Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.07, 13:22   #1
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Thier-Galerie [realisiert 09/2011]

Laut WR sollen die Pläne von ECE auf dem Thier-Gelände nun konkret werden. ECE will dort 32 500 qm Handelsfläche neu bauen. Allerdings sind noch einige Details zu klären.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.01.08, 01:18   #2
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
ECE stößt auch in Dortmund auf "Gegenwind". Hier will man das abgespeckt wird. Dies schreibt die WR.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.08, 13:34   #3
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Der Unmut beim Investor ECE wächst. Laut WAZ geht nun beim Plan, die Thierbrache mit Leben zu erfüllen, auch nichts voran.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.08, 14:04   #4
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 53
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Unter den Einwänden lese ich: "Wir (...) stellen berechtigte Fragen, die sich einzig und allein an der Verträglichkeit für die Stadt orientieren (...) Die ECE-Planungen haben den City-Handel zu ergänzen und nicht zu ersetzen" - Die Frage scheint eigentlich berechtigt, warum das Investieren just ein weiters EKZ an einem zufälligen Standort bedeuten "muss".

BTW: Thier-Gelände - ist das die Brache in der Nähe von U? Dort könnte ich mir selbst recht gut Büros, sogar mit 1-2-3 kleineren Hochhäusern vorstellen... nicht zwingend einen EKZ-Flachbau als alleinige Nutzung.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.08, 18:06   #5
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.443
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
@Bewacher
Das Thier Gelände befindet sich zwischen Westenhellweg und Südring. D.h. der Haupteingang in das neue EKZ erfolgt über das ehem. Berlethaus in der Fußgängerzone. Was du meinst ist das ehem. Uniongelände (ca. 400M weiter). Nähere Infos zur Bebauung findest du in diesem Threat unter U-Turm.
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.08, 19:10   #6
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 53
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Hier stimmt was nicht: Google-Map findet keinen Südring in der Nähe des Westenhellwegs und ich kann keine weitere große Brache ausmachen.

Ist das die Ecke zwischen der Hövelstraße und der Silberstraße? (U.U. minus einige Bauten inzwischen). Dann wäre es die strikte City - und ich könnte nicht verstehen, was die Grünen mit dem Schwächen dieser wollen. Der Westen der Ex-Altstadt wirkt übrigens mE besonders kästchenartig (schludriger "Wiederaufbau" nach WKII) - herzhafte Aufwertung täte der Gegend gut.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.08, 20:33   #7
PhilDo
Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 103
PhilDo sitzt schon auf dem ersten Ast
Schon ganz richtig. Das Areal wird meines Wissens eingegrenzt von der Martinstr. im Westen, der Gebäudezeile nördlich des Walls (Hövels Hausbrauerei), der Hövelsstr. und der Silberstr.
Die Anbindung an den Westenhellweg stellt das ehem. Berlethaus dar, einige Häuser werden abgerissen (auf jeden Fall der ganze Clubkomplex, die ehem. Brauerei.
PhilDo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.08, 21:13   #8
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.443
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
@Bewacher
Sorry, du hast Recht. Südwall wird auf dieser Höhe zum Hiltropwall und selbst das ist noch eine zu ungenaue Beschreibung von mir gewesen. Auf jeden Fall möchte man das gesammte Gelände näher zum Westenhellweg rücken, indem der ganze Komplex die Silberstraße überspannen soll. Ob das in Form einer Brücke geschieht, bzw. die Straße ganz überbaut wird ist noch nicht ganz durch.
Auch mit dem schludrigen Wiederaufbau hast du recht. Diese Ecke ist das "Letzte" im Kernstadtbereich. Und das liegt nicht allein an der Thierbrache selbst. Deswegen befürchte ich, dass sich für ambitionierte Büroprojekte o.ä. an diesem Standort kein Investor finden wird. Das ist und bleibt ein Hinterhof. Ein raumausfüllendes EKZ ist da wohl schon das höchste der Gefühle...
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.08, 06:47   #9
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 53
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Früher bin ich in Dortmund öfter als in den letzten Jahren gewesen, aber ich erinnere mich noch deutlich daran, dass ich immer vom HBf zur Petrikirche ging - und von dort viel lieber gen Osten lief (eine weitere Kirche, schön umgebautes Kaufhaus, Marktplatz, Bürgerhäuser, eine imposante historische Passage, der Adlerturm, gelungene Rathaus-Postmoderne, exklusive Geschäfte usw.) als Richtung Westen. Ich erinnere mich an Billigläden dort und derart abweisend wirkende Seitenstraßen, dass ich nicht mal hineinging (die Bauten an der westlichen Fußgängerstraße selbt sind auch keine Zierde).

Ich hoffe, die existenten Straßen bleiben als öffentlicher Raum erhalten - selbst wenn unter einem Glasdach als Teil der Passage. Wichtig wäre, dass das EKZ keine Straße zum Hinterhof degradiert, sondern an jeder Stelle der Aussenfassaden annehmbare, kleinteilige (anders als in Essen am Berliner Platz) Architektur bietet. Selbst wenn nicht historische (einst gab es dort die Altstadt), doch auf keinen Fall darf es z.B. eine 100m lange fensterlose Einheitswand sein. Die können auch an den Straßen Lädenauslagen schaffen - selbst wenn an Läden vermietbare, die woanders im EKZ sitzen.

Vielleicht wäre der Büroraum schwer vermietbar - aber man könnte doch einige Wohnungen beimischen, damit es nicht beim langweiligen Flachbau mit 1-2 Etagen bleibt? (*) (Vor allem an den jetzt (noch) existenten Straßen - und am besten nach dem Prinzip jeder Teil mit einem Treppenhaus mit einer etwas anderen Fassade). Das alles dürfte doch machbar sein - und würde den Westen der Ex-Altstadt stark aufwerten.

----------------------
(*) Hochhäuser finde ich in der Ex-Altstadt deplaziert - 4-5-6 Etagen würden reichen.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.08, 09:58   #10
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Die Debatte um das Gelände geht weiter. Heute wollen SPD und Grüne ihre Gedanken und Bedenken zur Entwicklung der Thierbrache vorstellen. Gestern griffen CDU und FDP/Bürgerliste in die Diskussion ein.

WAZ
  Mit Zitat antworten
Alt 27.02.08, 10:35   #11
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 53
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Der letzte Satz im WAZ-Artikel: "Ein Wunsch der CDU: Ein Teilbereich des Thier-Areals sollte fürs Wohnen genutzt werden" - etwas ähnliches postulierte ich weiter oben (könnte es sein, dass manche Kommunalpolitiker hier lesen?) Spannend, ob der Rest der Postulate ins Gespräch kommt - wie kleinteilig wirkende Gestaltung, die die Straßen der Gegend gebührend würdigt (keine fensterlose Betonwand oder sowas).

Es wäre allerdings erst dann gelungen, würde man die Handels- und die Wohnfunktion so verbinden, wie die Innenstädte es üblicherweise tun: In unteren Etagen Handel mit Auslagen hin zur Straßen, darüber andere Funktionen. Nicht irgend etwas nach dem Motto: Links ein EKZ-Flachbau - rechts ein Wohnblock.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.08, 22:55   #12
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 36
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
150 Shops auf 29.000qm²
http://www.derwesten.de/nachrichten/...86/detail.html
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.08, 10:23   #13
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Die Vorlage zum Aufstellungsbeschluss für das ECE-Projekt für die Ratssitzung am 29. April hat OB Langemeyer nun unterschrieben. Am 31. März will der Projektentwickler ECE seine Pläne den SPD- und Grünen-Fraktionen vorstellen, um im Vorfeld Akzeptanz für die "Stadtgalerie" zu erzeugen.

Zum Baukonzept gehören rund 800 Parkplätze in oberen Etagen und ein markantes Glasdach. Es soll einen "maßgeschneiderte Branchen- und Mieter-Mix" geben. Im Innenbereich sollen auch Kulturveranstaltungen stattfinden und außerhalb der Ladenöffnungszeiten soll die Galeriewelt für Kultur und Gastronomie offen bleiben.

Man sieht Chancen, dass die Stadt insgesamt durch die neue Stadtgalerie gestärkt werden könnte - auch mit Blick auf Essen - und hofft durch ein attraktives Einkaufszentrum, das die Mieten auf der "Goldmeile" (Westen- und Ostenhellweg) sinken, was durchaus positiv wäre.

WAZ
  Mit Zitat antworten
Alt 20.03.08, 12:03   #14
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 53
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Berlet-Haus

Visualisierung in einer Tageszeitung

Meine bescheidene Meinung: Die drei vorgesetzten Glasflächen am Haupteingang wirken viel zu agressiv. Es sollte dezenter gestaltet werden - und auch auf die zwei Vollglas-Flächen an den Seiten verzichten, die die existente Gliederung der Fassade zerstören. Am besten - diese Fassade so wenig verändern wie möglich.

Die geplante Höhe der Bebauung von 6 Etagen ist für die Gegend OK (weder ein Flachbau noch gerade dort unpassende Hochhäuser), aber betrüblich wirkt die Nachricht, dass man über den Verkaufsflächen das Parken vorsieht - hoffentlich nur auf einem Teil des Geländes?
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.08, 14:10   #15
Stefan Junger
 
Beiträge: n/a
Der Entwurf ist insgesamt gelungen. Ich würde es allerdings auch bevorzugen, wenn die Glaskästen durch Glasflächen auf "Fensterebene" ersetzt werden.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:11 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum